SIEBTER TAG


Worte unseres Heilands:

┬źBringe Mir heute diejenigen Seelen, die Meine Barmherzigkeit ganz besonders verehren und verherrlichen. Diese Seelen nahmen am meisten Anteil an Meinem Leiden und drangen am tiefsten in Meinen Geist ein. Sie sind lebendige Abbilder Meines barmherzigen Herzens. Diese Seelen werden im kommenden Leben in besonderem Gl├Ąnze erscheinen. Keine wird der H├Âlle anheimfallen. In der Todesstunde werde Ich ihnen allen beistehen.┬╗

La├čt uns beten f├╝r die, welche die g├Âttliche Barmherzigkeit verehren, das Vertrauen auf sie verbreiten und dadurch ein lebendiges Abbild des barmherzigen Herzens Jesu werden.

Barmherziger Jesus, Dein mitleidiges Herz ist die Liebe selber. Nimm in den Schutz Deines erbarmungsvollen Herzens die Seelen, die sich der Verehrung der g├Âttlichen Barmherzigkeit besonders gewidmet haben und ihre Vielheit lobpreisen. Hilf allen Seelen, deren Kraft aus Gottes Gnade str├Âmt und die mit Dir gemeinsam in Leiden und Pr├╝fungen das ├╝ber die Menschheit gekommene ├ťberma├č des Unheils auf ihren schwachen Schultern tragen wollen. Erf├╝lle sie huldvoll mit Deiner Barmherzigkeit und st├Ąrke sie mit der Gnade der Tapferkeit, der Geduld und der Beharrlichkeit.

Vater unser...  Gegr├╝├čet seist du, Maria ...  Ehre sei ...

Ewiger Vater, sieh mit Deinen barmherzigen Augen auf die Seelen derer, die mit besonderem Eifer Deine unendliche Barmherzigkeit lobpreisen, deren Mund ├╝berstr├Âmt von dem Lob zu Deiner Ehre. Wir bitten Dich, zeige diesen Seelen, die sich vertrauensvoll an Dich wenden, die stets gr├Â├čere Gnade Deiner Barmherzigkeit, die sie gem├Ą├č Deinem Versprechen, ├╝berall, immer und besonders in ihrer Todesstunde wie Deine eigene Ehre besch├╝tzen wird. Amen.

  Nach diesem Aufopferungsgebet folgt der Rosenkranz zur g├Âttlichen Barmherzigkeit.