VIERTER TAG


Worte unseres Heilands:

«Heute fĂŒhre Mir die Heiden zu und diejenigen, die Mich noch nicht kennen. WĂ€hrend Meines bitteren Leidens habe Ich auch ihrer gedacht. Ihr spĂ€ter Eifer tröstete Mein Herz. Tauche sie nun ein in den Ozean Meiner Barmherzigkeit.»

Laßt uns beten fĂŒr die Heiden und UnglĂ€ubigen, die die göttliche Barmherzigkeit noch nicht kennen.

Barmherziger Jesus, Du bist das Licht der Welt. Nimm in den Schutz Deines barmherzigen Herzens die Seelen der Heiden und der UnglÀubigen, die Dich noch nicht kennen. Die Strahlen Deiner Gnaden mögen sie erleuchten, damit sie die Wunder Deiner Barmherzigkeit in Ewigkeit mit uns lobpreisen.

Vater unser...  GegrĂŒĂŸet seist du, Maria ...  Ehre sei ...

Ewiger Vater, sieh mit Deinen barmherzigen Augen auf die Seelen der Heiden und der UnglĂ€ubigen, die das barmherzige Herz Deines Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus, noch nicht kennen. ErfĂŒlle sie mit dem Lichte des heiligen Evangeliums, damit sie begreifen, was fĂŒr ein GlĂŒck es ist, Dich zu lieben und Deine Barmherzigkeit in Ewigkeit zu lobpreisen.Amen.

  Nach diesem Aufopferungsgebet folgt der Rosenkranz zur göttlichen Barmherzigkeit.